Allgemeine Geschäftsbedingungen (A.) und Nutzungsbedingungen (B.) der GEMAC Chemnitz GmbH als Anbieter der Leistungen der „GEMAC ACADEMY“

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Rechtsgeschäfte der GEMAC, Zwickauer Straße 227, D‑09116 Chemnitz, Germany

Telefon : +49 371 3377– 0, Telefax : +49 371 3377– 272, E‑Mail : info@​GEMAC-​chemnitz.​de im Rahmen des Onlineangebotes „GEMAC ACADEMY“

1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Onlineplattform unter der Adresse: https://​GEMAC​-aca​de​my​.com/ ist ein Angebot der GEMAC Chemnitz GmbH und rich­tet sich aus­schließ­lich an Unternehmen bzw. Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, also nicht an Verbraucher.

Für sämt­li­che Verträge mit der GEMAC Chemnitz GmbH (nach­fol­gend „GEMAC“) im Rahmen des Fernabsatzes über das Angebot des Online-Shops, erreich­bar unter https://​GEMAC​-aca​de​my​.com/ gel­ten aus­schließ­lich die vor­lie­gen­den all­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“).

Hiervon aus­ge­nom­men sind etwa ange­bo­te­ne Abonnements. Für sol­che fin­den die sepa­ra­ten all­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen der GEMAC für Abonnements Anwendung.

Die GEMAC führt die Bestellungen über den Online-Shop auf Basis ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gül­ti­gen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aus.

Einer Geltung hier­von abwei­chen­der eige­ner AGB des Kunden, also des­je­ni­gen, der Produkte des Verlages bestellt, wird aus­drück­lich widersprochen.

Ausschließliche Vertragssprache ist Deutsch.

2. Vertragsgegenstand und Vertragsschluss

  • Ablauf der Bestellung, Warenkorb, Kundenkonto

Die auf der Website https://​GEMAC​-aca​de​my​.com/ auf­ruf­ba­ren Produkte und sons­ti­gen Angebote stel­len noch kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Durch Absenden sei­ner Bestellung gibt der Kunde ein ver­bind­li­ches Angebot zum Vertragsabschluss ab.

Bei den ange­bo­te­nen Produkten han­delt es sich vor­nehm­lich um digi­ta­le Inhalte, die NICHT HERUNTERLADBAR sind, son­dern nach dem Erwerb für den Kunden als Online-Dienst inner­halb des Kundenkontos („Mein Konto“) zugäng­lich sind. Es gel­ten daher zusätz­lich die unter Abschnitt B. auf­ge­führ­ten Nutzungsbedingungen.

Die ange­zeig­ten Produkte kann der Kunde durch Anklicken des „Warenkorbsymbols“ neben der Produktdarstellung in den vir­tu­el­len Warenkorb legen. Über das Warenkorbsymbol in der Kopfleiste der Website kann der Inhalt des Warenkorbs jeder­zeit ange­zeigt wer­den. Innerhalb des Warenkorbs kann ein Produkt wie­der aus dem Warenkorb ent­fernt oder die Stückzahl ver­än­dert wer­den. Nach einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter zur Kasse“ wer­den die Daten des Kunden wie folgt abgefragt.

Anrede, Vorname, Name, Firmenname, Land, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort/​Stadt, Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt​.ID), Telefon, E‑Mailadresse.

Der nach­fol­gen­de Rechnungsversand erfolgt aus­schließ­lich online an die vom Kunden dafür ange­ge­be­ne E‑Mailadresse. Die Rechnung kann zudem im Kundenkonto durch den Kunden selbst her­un­ter­ge­la­den werden.

Wenn sich der Kunde nicht bereits zuvor ein­ge­loggt hat, wird er auf­ge­for­dert, sich mit sei­nem Kundenkonto (Benutzerkonto „Mein Konto“, Abschnitt B.1. der Nutzungsbedingungen für digi­ta­le Produkte und Online-Dienste) anzu­mel­den oder sich erst­ma­lig zu regis­trie­ren. Eine Registrierung als Verbraucher (ohne Angabe einer Umsatzsteueridentifikationsnummer) ist nicht mög­lich! Eine Bestellung ohne Kundenkonto ist nicht möglich.

Auf der Seite „Zusammenfassung“ kann der Kunde alle Eingaben noch­mals über­prü­fen und ggf. kor­ri­gie­ren. Ein ABBRUCH des Bestellvorgangs kann jeder­zeit durch Schließen des Browserfensters vor­ge­nom­men wer­den. Erst durch das Anklicken der Schaltfläche „Jetzt Kaufen“ sen­det der Kunde sei­ne ver­bind­li­che Bestellung ab. Der Vertragstext wird von der GEMAC nicht gespeichert.

Der Kunde erhält jedoch unver­züg­lich eine E‑Mail an die vom Kunden ange­ge­be­ne E‑Mailadresse die den Vertragsschluss durch Annahme, bzw. durch Übersendung einer Rechnung bestätigt.

  • Zustandekommen des Vertrags

Erst mit Annahme des Angebotes (wel­ches der Kunde mit sei­ner Bestellung abge­ge­ben hat) durch die GEMAC kommt ein Vertrag zustan­de. Bei der Bestellung von digi­ta­len Inhalten erfolgt die Annahme des Angebotes durch Bereitstellen des Produktes (digi­ta­len Inhalts, vor allem in Form von Texten, Grafiken, Videos) im Kundenkonto. Zugleich erhält der Kunde eine E‑Mail an die vom Kunden ange­ge­be­ne E‑Mail-Adresse mit der ent­spre­chen­den Rechnung. Voraussetzung für den Erwerb des Nutzungsrechts sol­cher Produkte ist eine vali­de E‑Mail-Adresse, um die Zustellung der Rechnung und den Zugang zu sei­nem Kundenkonto für den Kunden zu gewährleisten.

  • Vertragspartner

Eigene Angebote

Der Vertragspartner des Kunden ist grund­sätz­lich die

GEMAC Chemnitz GmbH, Zwickauer Straße 227, D‑09116 Chemnitz, Germany

Telefon : +49 371 3377– 0, Telefax : +49 371 3377– 272, E‑Mail : info@​GEMAC-​chemnitz.​de

Angebote Dritter

Werden im Einzelfall digi­ta­le Inhalte, Produkte, Dienstleistungen oder sons­ti­ges von ande­ren Anbietern (Dritten) ange­bo­ten, so ist die­ses geson­dert kennt­lich gemacht inner­halb der Angebotsbeschreibung

Für sol­che gel­ten die unter Ziffer 6. (Bedingungen für Angebote Dritter) ent­hal­te­nen Bestimmungen.

  • Kundenservice

Kontakt zum Kundenservice und für Bestellungen:

GEMAC Chemnitz GmbH, Zwickauer Straße 227, D‑09116 Chemnitz, Germany

Telefon : +49 371 3377– 0, Telefax : +49 371 3377– 272, E‑Mail : info@​GEMAC-​chemnitz.​de

Sie errei­chen uns zu fol­gen­den Geschäftszeiten: Mo.-Fr.: 8:00 – 17:00 Uhr

3. Ausschluss des Widerrufsrechts

Die Angebote der GEMAC ACADEMY rich­ten sich aus­schließ­lich an Kunden, die nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind. Ein Widerrufsrecht besteht daher nicht.

4. Lizenz

Unter den wei­ter­ge­hen­den Bestimmungen in Abschnitt B. Nutzungsbedingungen für digi­ta­le Inhalte und Online-Dienste wird dem Kunden eine Lizenz wie folgt gewährt.

  • Einzellizenz

Die GEMAC – oder ggf. ein Dritter Rechteinhaber, der in einem sol­chen Fall sepa­rat in der Produktbeschreibung benannt ist (Lizenzgeber) – gewährt dem Kunden (Lizenznehmer) in dem sich aus Abschnitt B. erge­ben­den Umfang das nicht aus­schließ­li­che Recht, auf die digi­ta­len Inhalte (das Produkt) zuzu­grei­fen bzw. die­ses mit sei­nem Zugang (Nutzerkonto – „Mein Konto“) auf meh­re­ren Endgeräten (jedoch nicht gleich­zei­tig, son­dern nach­ein­an­der auf meh­re­ren Endgeräten) zu nutzen.

Digitale Inhalte bzw. Produkte, deren Nutzungslizenz auf nur eine bestimm­te Person nament­lich über­tra­gen ist, dür­fen aus­schließ­lich durch die­se Person genutzt (bzw. ggf. instal­liert und ver­wen­det) wer­den. Der Kunde (hier der Lizenznehmer) hat zu ver­hin­dern, dass die­se Lizenz/​das Produkt durch ande­re Personen als die nament­lich genann­te Person genutzt wer­den kann, indem er geeig­ne­te Vorkehrungen hier­für trifft.

  • Firmenlizenz (Volumenlizenz)

Der Kunde kann eine sog. Firmenlizenz bzw. Volumenlizenz erwer­ben. Dabei erwirbt er (Lizenznehmer) ein Paket mit einer ver­trag­lich ver­ein­bar­ten Anzahl von Einzellizenzen für sei­ne Mitarbeiter (Volumen). Die erwor­be­nen Einzellizenzen sind auf die jewei­li­gen bestimm­ten Mitarbeiter nament­lich zu über­tra­gen, indem sie deren Nutzerkonto zuge­ord­net wer­den. Im Übrigen gel­ten für die­se Einzellizenzen die Bestimmungen über Einzellizenzen gem. Ziffer 4.1..

5. Preise und Zahlung

  • Preise

Preise der ein­zel­nen digi­ta­len Inhalte/​Produkte erge­ben sich aus den jewei­li­gen Produktbeschreibungen bzw. den Angaben auf der Website https://​GEMAC​-aca​de​my​.com . Es han­delt sich um NETTO – Preise. Diese ver­ste­hen sich also zzgl. der jeweils gel­ten­den gesetz­li­chen Umsatzsteuer (der­zeit 19 %)

  • Zahlungsarten

Bei einer Bestellung im Shop der GEMAC ACADEMY, wer­den aus­schließ­lich unkör­per­li­che digi­ta­le Inhalte und/​oder Online-Dienstleistungen erwor­ben. Es ist eine Zahlung mit dem Zahlungsdienstleister Stripe per Kreditkarte, sowie per PayPal mög­lich, sofern die dafür nöti­gen Angaben vom Kunden im Kundenkonto oder bei der Bestellung hin­ter­legt wurden.

Im Einzelfall behält sich die GEMAC das Recht vor, ein­zel­ne oder meh­re­re der auf­ge­führ­ten Zahlungsarten aus­zu­schlie­ßen oder die Zahlungsmöglichkeit Vorauskasse ein­zu­set­zen. In die­sem Fall erhält der Kunde geson­der­te Mitteilungen. Im Übrigen gilt für die o.g. Zahlungsarten folgendes:

Zahlungsart Kreditkarte via Stripe:

Bei der Zahlung per Kreditkarte via Stripe ist der Rechnungsbetrag mit Vertragsschluss sofort fäl­lig. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über den Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland (im Folgenden: „Stripe“), unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, ein­seh­bar unter https://​stri​pe​.com/​d​e​/​t​e​rms, an die die GEMAC ihre Zahlungsforderung abtritt.

Stripe behält sich das Recht vor, eine Bonitätsprüfung durch­zu­füh­ren und die­se Zahlungsart bei nega­ti­ver Bonitätsprüfung abzulehnen.

Der Rechnungsbetrag wird von Stripe vom ange­ge­be­nen Kreditkartenkonto oder Bankkonto des Kunden ein­ge­zo­gen. Im Falle der Abtretung der Zahlungsforderung kann nur an Stripe geleis­tet wer­den, schuld­be­frei­en­de Wirkung zu errei­chen. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt umge­hend nach Absendung der Bestellung im Online-Shop. Die GEMAC bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte über Stripe wei­ter­hin zustän­dig für all­ge­mei­ne Kundenanfragen z.B. zu den digi­ta­len Inhalten/​Produkten, Reklamationen, Gutschriften u.ä..

Zahlungsart PayPal:

Bei der Zahlung per „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22 – 24 Boulevard Royal, L‑2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, ein­seh­bar unter www​.paypal​.com.

Im Bestellprozess wird der Kunde auf die Website des Zahlungs-Anbieters PayPal wei­ter­ge­lei­tet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal zah­len zu kön­nen, muss der Kunde dort regis­triert sein bzw. sich zunächst dort regis­trie­ren. Der Kunde muss sich mit sei­nen Zugangsdaten legi­ti­mie­ren und die Zahlungsanweisung an die GEMAC bestä­ti­gen. Nach Abschluss des Kaufvertrages for­dern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. PayPal wird unmit­tel­bar danach auto­ma­tisch die Zahlungstransaktion durch­füh­ren. Weitere Hinweise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang.

6. Bedingungen für Angebote Dritter

Die GEMAC erlaubt Dritten (aus­schließ­lich Unternehmen) auf die­ser Website Dienstleistungen oder Produkte jeg­li­cher Art anzu­bie­ten. Zudem wer­den Links zu Websites ande­rer Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Die GEMAC haf­tet nicht für sol­che Angebote, Inhalte usw. die­ser Dritten. Es besteht für die GEMAC kei­ne Pflicht zur Untersuchung/​Nachforschung hin­sicht­lich die­ser Produkte/​Inhalte von Dritten.

Der Kunde wird dar­über durch ent­spre­chen­de Hinweise (Angebotsbeschreibung) dar­über infor­miert, dass ein Dritter (ande­re Firma) in den Geschäftsvorgang ein­be­zo­gen wird. In die­sem Fall ist die GEMAC berech­tigt die Informationen des Kunden hin­sicht­lich die­ses Geschäftsvorgangs die­sem Dritten (ande­re Firma) mitzuteilen.

Der Kunde ist ver­pflich­tet etwai­ge Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen der Dritten (ande­ren Firmen) sorg­fäl­tig zur Kenntnis zu nehmen.

Auch falls die GEMAC Transaktionen auf der Website ermög­licht, ist die GEMAC in die­sem Fall weder der Käufer noch der Verkäufer die­ser Dienstleistungen, Produkte, Inhalte o.ä. der Drittanbieter. Ein etwai­ger Vertragsschluss erfolgt in die­sem Fall aus­schließ­lich zwi­schen Käufer und dem Verkäufer (ande­re Firma). Die GEMAC han­delt auch nicht als Vertreter des Verkäufers.

7. Erreichbarkeit der Website /​Verfügbarkeit der Angebote

Die GEMAC hat tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnahmen ergrif­fen (und prüft sowie ergänzt die­se im Bedarfsfall regel­mä­ßig) um sicher­zu­stel­len, dass die Angebote, die Website und die digi­ta­len Inhalte ohne Unterbrechungen ver­füg­bar sind und die tech­ni­schen Übermittlungen feh­ler­frei ver­lau­fen. Durch die Komplexität der Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garan­tiert wer­den. Der Zugriff der Kunden auf ihren Zugang und die Inhalte in ihrem „Mein Konto“ kann des­halb gele­gent­lich unter­bro­chen oder beschränkt sein. Dies vor allem um Wartungen, Instandsetzungen oder die Einführung neu­er Dienstleistungen, Inhalte u.ä. zu ermög­li­chen. Die GEMAC ver­sucht die Häufigkeit und Dauer jeder die­ser vor­über­ge­hen­den Unterbrechung oder Beschränkung auf das not­wen­di­ge Maß zu begrenzen.

8. Haftung

Unbeschadet der Regelungen zur Haftung im Abschnitt B. (Nutzungsbedingungen für digi­ta­le Inhalte und Online-Dienste), Ziffer 5. gel­ten grund­sätz­lich fol­gen­de Haftungsbestimmungen:

Die GEMAC haf­tet unbe­schränkt, soweit die Schadensursache auf einer vor­sätz­li­chen oder grob fahr­läs­si­gen Pflichtverletzung der GEMAC oder sei­nes gesetz­li­chen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen beruht.

Für leicht fahr­läs­si­ge Verletzung von wesent­li­chen Pflichten haf­tet die GEMAC nur für den vor­her­seh­ba­ren, ver­trags­ty­pi­schen Schaden. Wesentlich sind Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefähr­det oder deren Erfüllung die ord­nungs­ge­mä­ße Durchführung des Vertrages über­haupt erst ermög­licht und auf deren Einhaltung der Kunde regel­mä­ßig vertraut.

Für die leicht fahr­läs­si­ge Verletzung ande­rer als der in den vor­ste­hen­den Sätzen genann­ten Pflichten haf­tet die GEMAC nicht.

Die vor­ste­hen­den Haftungsbeschränkungen gel­ten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, im Falle eines Mangels nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes oder bei arg­lis­tig ver­schwie­ge­nen Mängeln.

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung beschränkt oder aus­ge­schlos­sen ist, gilt dies auch für eine etwai­ge per­sön­li­che Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und/​oder Erfüllungsgehilfen der GEMAC.

9. Datenschutz

Es gilt die Datenschutzerklärung der GEMAC Chemnitz GmbH, abruf­bar unter: https://​GEMAC​-aca​de​my​.com/​d​e​/​d​a​t​e​n​s​c​h​u​tz/

10. Schlussbestimmungen

Zwischen dem Kunden und der GEMAC gilt als ver­ein­bart, dass CHEMNITZ (Germany) sowohl Erfüllungsort als auch Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit den Angeboten auf der Website https://​GEMAC​-Academy​.com und der sons­ti­gen Geschäftsbeziehung, Vertragsbeziehung usw. ist. Ergänzend dazu hat die GEMAC (nach ihrer Wahl) das Recht den Kunden/​Nutzer auch an des­sen all­ge­mei­nen Gerichtsstand zu ver­kla­gen. Im Übrigen gel­ten die gesetz­li­chen Regelungen.

Es gilt aus­schließ­lich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss etwai­gen Kollisionsrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Vertragssprache ist aus­schließ­lich deutsch.

Sollten ein­zel­ne Regelungen die­ser AGB und/​oder der in Abschnitt B. nach­fol­gen­den Nutzungsbedingungen unwirk­sam sein oder wer­den, so bleibt die Wirksamkeit der übri­gen Regelungen hier­von unbe­rührt. Die Parteien ver­pflich­ten sich, eine Regelung zu ver­ein­ba­ren, die der unwirk­sa­men Regelung nach Sinn und Zweck wirt­schaft­lich am nächs­ten kommt.

B. Nutzungsbedingungen für digitale Inhalte und Online-Dienste

1. Geltung dieser Nutzungsbedingungen

Für die Nutzung von Lizenzen online ange­bo­te­ner digi­ta­ler Produkte (ange­zeig­te Inhalte, Downloads, Online-Abonnements und Online-Dienste) gel­ten – zusätz­lich zu den oben­ste­hen­den Allgemeinen Geschäftsbedingungen – die nach­fol­gen­den Nutzungsbedingungen. Sollten sich Bestimmungen die­ser Nutzungsbedingungen und der in Abschnitt A. genann­ten AGB wider­spre­chen, so haben die Bestimmungen die­ser Nutzungsbedingungen Vorrang.

Die Nutzungsbedingungen wer­den im Falle eines Downloads oder der Bestellung eines Online-Dienstes – abhän­gig von der Ausgestaltung des jewei­li­gen Produkts – durch den Bestellvorgang, durch den Zugriff auf das Produkt oder durch die Bestätigung des ein­ge­blen­de­ten Lizenzvertrages beim Start eines digi­ta­len Produktes selbst akzeptiert.

Wenn der Kunde den nach­fol­gen­den Bedingungen nicht zustimmt, ist er nicht zu der Nutzung des Produktes berech­tigt. In die­sem Fall hat der Kunde von einer Installation, elek­tro­ni­schen Bestellung, oder dem Zugriff auf das Produkt oder von der Bestätigung des Lizenzvertrages beim Start des Produktes abzusehen

2. Änderung der Nutzungsbedingungen – Widerspruchsrecht und Folge

die­se Nutzungsbedingungen kön­nen durch die GEMAC aus sach­li­chen Gründen (z.B. Anpassung an recht­li­che Vorgaben, Weiterentwicklung und Neueinführung von Angeboten/​Produkten/​Leistungen) mit Wirkung für die Zukunft geän­dert wer­den. Sollte zwi­schen dem Kunden und der GEMAC ein dau­er­haf­tes Vertragsverhältnis bestehen, gilt folgendes:

Im Fall der Änderung wer­den dem Kunden die geän­der­ten Nutzungsbedingungen unter druck­tech­ni­scher Hervorhebung der Änderungen, per E‑Mail oder (sofern eine sol­che Funktion zur Verfügung steht) als Nachricht im per­sön­li­chen Postfach in „Mein Konto“ über­mit­telt. Sofern der Kunde den Änderungen nicht inner­halb eines Monats nach Erhalt der Änderungsmitteilung schrift­lich oder per E‑Mail, wider­spricht gel­ten die Änderungen als vom Kunden geneh­migt. Schweigen des Kunden steht also einer aus­drück­li­chen Zustimmung des Kunden zu den Änderungen gleich. Der Kunde wird in der Mitteilung zur Änderung auf die Bedeutung der Monatsfrist und des Schweigens hingewiesen.

Ein Widerspruch des Kunden gegen die Änderungen der Nutzungsbedingungen ist zu rich­ten an:

  • per Brief: GEMAC Chemnitz GmbH, Zwickauer Straße 227, D‑09116 Chemnitz, Germany oder
  • per Telefax: +49 371 3377– 272 oder
  • per E‑Mail: info@​GEMAC-​chemnitz.​de

Sofern der Kunde von sei­nem Widerspruchsrecht Gebrauch macht, gel­ten die Änderungen der Nutzungsbedingungen als abge­lehnt. Damit wird das Vertragsverhältnis unter Zugrundelegung der zuvor gel­ten­den (ursprüng­li­chen) Nutzungsbedingungen fort­ge­setzt. Der GEMAC steht für die­sen Fall das Recht zu, das Vertragsverhältnis aus wich­ti­gem Grund zu kündigen.

3. Benutzerkonto „Mein Konto“; Zugangsdaten und deren Geheimhaltung; Verlust

Die Zugangsdaten zum Benutzerkonto (Benutzername und Passwort) dür­fen nur vom Nutzer selbst ver­wen­det wer­den. Der Nutzer darf die Zugangsdaten nicht an Dritte wei­ter­ge­ben. Er ist zudem ver­pflich­tet, die Zugangsdaten vor dem Zugriff Dritter geschützt auf­zu­be­wah­ren. Sollte der Nutzer sei­ne Zugangsdaten ver­lie­ren, ist er ver­pflich­tet, einen Verlust sei­ner Zugangsdaten oder einen Verdacht auf Missbrauch durch Dritte unver­züg­lich der GEMAC mitzuteilen.

Sollte der Nutzer eine sol­che Mitteilung machen, oder soll­te die GEMAC den Verdacht haben, dass ein Missbrauch der Zugangsdaten durch Dritte vor­liegt, berech­tigt dies zur vor­über­ge­hen­den Deaktivierung des Nutzerkontos, bis der Nutzer neue Zugangsdaten erhal­ten hat.

4. Einräumung von Rechten (Nutzungsrechte, Vervielfältigung, weitergehende Nutzung)

  • Urheberrecht

Alle auf der Website dar­ge­stell­ten Inhalte und ange­bo­te­nen Produkte unter­lie­gen dem urhe­ber­recht­li­chen Schutz. Dieser ist vom Kunden in jedem Fall zu beachten.

Alle auf der Website dar­ge­stell­ten und inner­halb der Angebote und Produkte genann­ten und ggf. durch Dritte geschütz­ten Marken und sons­ti­gen Kennzeichen unter­lie­gen unein­ge­schränkt den Bestimmungen der jeweils gül­ti­gen Kennzeichenrechte und den Rechten der jewei­li­gen Inhaber.

Aus der blo­ßen (Be-)Nennung ist nicht zu schlie­ßen, dass Kennzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

Der Kunde darf die Inhalte und Produkte nur im nach­fol­gend dar­ge­stell­ten Umfang der Rechteeinräumung nutzen.

  • Nutzungsrecht

Dem Kunden wird nur ein nicht aus­schließ­li­ches Recht zur Nutzung der digi­ta­len Inhalte für sei­nen eige­nen Gebrauch ein­ge­räumt. Jede dar­über hin­aus­ge­hen­de Nutzung (z.B. Vervielfältigung, Weitergabe, Bereitstellung des Zugriffs für Dritte) ist unzu­läs­sig. Abweichend hier­von ist ein Zugriff Dritter im Rahmen der sog. Firmenlizenz/​Volumenlizenz – ent­spre­chend oben­ste­hen­der Vorgaben –zuläs­sig.

Das bestim­mungs­ge­mä­ße Ausdrucken von in dem Produkt ange­bo­te­nen Inhalten sowie das Anfertigen von Kopien die­ser Materialien sind im Rahmen der gesetz­li­chen Vorschriften gestattet.

Das Nutzungsrecht ist auf den zuvor ver­ein­bar­ten Zeitraum, wie sepa­rat aus­ge­wie­sen, begrenzt. Wenn eine Begrenzung nicht ver­ein­bart ist, ist das Nutzungsrecht zeit­lich unbe­fris­tet. Die GEMAC über­nimmt kei­ne Haftung dafür, dass ein bestimm­ter digi­ta­ler Inhalt nicht mehr ver­füg­bar (online ein­seh­bar) ist, weil er zwi­schen­zeit­lich aus recht­li­chen oder ande­ren Gründen deak­ti­viert wer­den muss.

Das Nutzungsrecht erlischt zudem auto­ma­tisch und ohne dass es einer beson­de­ren Kündigung bedarf, wenn der Kunde (Lizenznehmer) eine der in die­sen Bedingungen auf­ge­führ­ten Bestimmungen hin­sicht­lich der Nutzungsrechte und deren Einschränkungen ver­letzt. Der Kunde (Lizenznehmer) ist in die­sem Fall ver­pflich­tet, das Produkt sofort voll­stän­dig zu löschen und/​oder die Sperrung sei­ner Zugangsberechtigung zur Nutzung des Produktes durch die GEMAC (oder ggf. ande­re Rechteinhaber) zu akzeptieren.

  • „Kopiervorlagen“

Digitale Inhalte, Dateien und sons­ti­ge Produkte, die auf­grund des erkenn­ba­ren Zweckes ihrer Bestimmung nach zur Vervielfältigung und Weitergabe gedacht sind (also Produkte oder Teile von Produkten, die mit den Begriffen „Kopiervorlagen“ oder „Arbeitsblätter“ gekenn­zeich­net sind), dür­fen abwei­chend von Ziffer 4.2. ver­viel­fäl­tigt und wei­ter­ge­ben wer­den. Der Kunde ist nicht berech­tigt, die­ses Recht auf Dritte zu über­tra­gen oder eine Unterlizenz zu ertei­len. Das Urheberrecht ist durch den Kunden jedoch wei­ter zu beachten.

Eine digi­ta­le Speicherung und Weitergabe die­ser Produkte ist aus urhe­ber­recht­li­chen Gründen nicht gestattet.

Wenn der Kunde die zur Verfügung gestell­ten „Kopiervorlagen“, „Arbeitsblätter“ oder ähn­li­che zur Vervielfältigung bestimm­te digi­ta­le Inhalte, Dateien usw. bear­bei­ten, umge­stal­ten oder sonst ver­än­dern will, hat er fol­gen­des zu beachten:

  • Abbildungen, die dar­in ent­hal­ten sind, dür­fen weder bear­bei­tet, umge­stal­tet noch außer­halb der jewei­li­gen „Kopiervorlagen/​Arbeitsblätter“ ver­wen­det wer­den. Sie dür­fen des­halb nicht zuge­schnit­ten und hier­durch ggf. gewon­ne­ne Bildausschnitte inner­halb oder außer­halb der Vorlagen ver­wen­det werden.
  • Texte, die dar­in ent­hal­ten sind und nament­lich einem Urheber zuge­ord­net wur­den (sog. Urheberrechtsvermerk), dür­fen weder bear­bei­tet, umge­stal­tet noch außer­halb der jewei­li­gen Vorlage ver­wen­det werden.
  • Alle übri­gen Texte (also die­je­ni­gen, die nicht unter vor­ste­hen­de Einschränkung fal­len), dür­fen unter Wahrung der Urheberpersönlichkeitsrechte der Urheber der Texte bear­bei­tet oder umge­stal­tet wer­den. Auch die­je­ni­gen dür­fen jedoch nicht über­setzt oder außer­halb der Kopiervorlagen ver­wen­det werden.
  • in den Vorlagen ent­hal­te­ne Nachweise für Text- und Bildquellen dür­fen nicht ent­fernt werden.
  • Einfügungen ande­rer Texte und/​oder Abbildungen in die Vorlagen dür­fen nur erfol­gen, wenn der Kunde hier­für (ande­re Texte/​Abbildungen usw.) über die ent­spre­chen­den Nutzungsrechte verfügt.
  • Für von dem Kunden vor­ge­nom­me­ne Bearbeitungen oder Umgestaltungen der Vorlagen und für die sich hier­aus even­tu­ell erge­ben­den Ansprüche (auch Ansprüche Dritter), ist der Kunde selbst verantwortlich.

wei­ter­ge­hen­de Nutzungsrechte

Alle wei­te­ren Nutzungsrechte hin­sicht­lich der digi­ta­len Inhalte in allen Medienformaten (online und off­line) ver­blei­ben aus­schließ­lich bei der GEMAC. Eine über die zuvor genann­te Rechteeinräumung hin­aus­ge­hen­de Vervielfältigung und/​oder Verwendung von Videosequenzen, Bildern, Grafiken, Tondokumenten und/​oder Texten in ande­ren elek­tro­ni­schen oder gedruck­ten Publikationen ist daher unter­sagt, es sei denn die GEMAC oder ein Dritter als Rechteinhaber hat vor­her aus­drück­lich die Zustimmung hier­für erklärt.

5. Haftung/​Gewährleistung

Die Verjährungsfrist für Ansprüche der Lizenznehmer wegen Sachmängeln an den digi­ta­len Inhalten und Produkten beträgt 12 Monate. Dies gilt nicht,

  • wenn und soweit das Gesetz län­ge­re Fristen zwin­gend vor­schreibt, sowie
  • bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie
  • bei der Verletzung von abge­ge­be­nen Garantien, sowie
  • bei einer vor­sätz­li­chen oder grob fahr­läs­si­gen Pflichtverletzung des Lizenzgebers, und
  • bei arg­lis­ti­gem Verschweigen eines Mangels.

Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt des Gefahrübergangs.

Bei bestimm­ten digi­ta­len Inhalten/​Produkten kann es man­gels der GEMAC zuste­hen­der digi­ta­ler Veröffentlichungsrechte dazu kom­men, dass bestimm­te Texte, Abbildungen oder sons­ti­ge Elemente nicht ange­zeigt wer­den dür­fen. Dies stellt kei­nen Mangel dar.

Die GEMAC über­nimmt kei­ne Haftung dafür, dass ein bestimm­ter digi­ta­ler Inhalt nicht mehr ver­füg­bar (online ein­seh­bar) ist, weil er zwi­schen­zeit­lich aus recht­li­chen oder ande­ren Gründen deak­ti­viert wer­den muss.

6. Besondere Nutzungsbedingungen für Online-Dienste

  • Online-Dienst

Ein Online-Dienst wird im Bereich „Mein Konto“ des Kunden unter https://​GEMAC​-Academy​.com/​d​e​/​m​e​i​n​-​k​o​n​to/, die Produkte/​digitalen Inhalte dar­in im Bereich „Meine Kurse“ bereit­ge­stellt. Für die Nutzung sind ein Kundenkonto und ein Internetzugang zwin­gend erfor­der­lich. Der Zugriff auf die Inhalte kann über jedes inter­net­fä­hi­ge Endgerät, wel­ches über einen gän­gi­gen und aktu­el­len Browser ver­fügt, erfol­gen. Ein Download ist grund­sätz­lich nicht möglich.

Der Kunde erwirbt ein Nutzungsrecht ent­spre­chend der vor­lie­gen­den Bestimmungen an den lizen­sier­ten Inhalten. Verwertungsrechte (z.B. Verbreitungen oder Vervielfältigungen) zu gewerb­li­chen Zwecken wer­den nicht erteilt. Die Nutzung für Zwecke Dritter ist unter­sagt. Eine Übertragung des Nutzungsrechts an Dritte ohne vor­he­ri­ge Zustimmung durch die GEMAC (oder ggf. ande­re Rechteinhaber) ist untersagt.

Der Kunde trägt für die ord­nungs­ge­mä­ße Nutzung der lizen­zier­ten Inhalte nach den vor­lie­gen­den Bestimmungen in den AGB und den Nutzungsbedingungen Sorge und wird gege­be­nen­falls berech­tig­te Nutzer (sie­he Volumenlizenzen und Übertragung der Einzellizenz auf bestimm­te Nutzer) auf die bestehen­den Nutzungsbedingungen hinweisen.

Im Rahmen der Nutzung der Angebote der GEMAC-Academy hat der Kunde die Möglichkeit, von der „Notizfunktion“ Gebrauch zu machen. Die Notizen ste­hen nur den jewei­li­gen Nutzern inner­halb ihres eige­nen Zugangs zur Verfügung. Die GEMAC erwirbt an den Notizen kei­ne Nutzungsrechte und wird nur zu admi­nis­tra­ti­ven Zwecken auf die­se zugreifen.

Für Notizen und ver­knüpf­te Inhalte ist der Kunde selbst ver­ant­wort­lich, ins­be­son­de­re für die Beachtung des Datenschutzrechts bei per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und die Beachtung etwai­ger Urheberrechte Dritter an den ver­knüpf­ten Inhalten (z.B. unter Mitarbeit Dritter oder unter Verwendung von Fremdinhalten erstell­te Materialien).

  • Lizenzumfang

Es han­delt sich bei der Bereitstellung des Online-Dienstes, also der online ein­seh­ba­ren digi­ta­len Inhalte, soweit meh­re­re Versionen ange­bo­ten wer­den, ent­we­der um eine Einzellizenz, die an den jewei­li­gen Kunden per­sön­lich gebun­den ist, oder um eine der ande­ren Lizenzen mit den ent­spre­chen­den Regelungen zum Nutzerkreis (sie­he oben Abschnitt A. 4.). Es gilt die bei der Bestellung gege­be­ne Beschreibung des Produkts.

Die GEMAC kann im Rahmen eines Upgrades auch den Lizenzumfang erweitern.

Stand: 10.03.2022