This is a legal doc­u­ment and is there­fore not translated.

Datenschutzerklärung nach der DSGVO

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und ander­er nationaler
Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie son­stiger daten­schutzrechtlich­er Bestimmungen ist die:

GEMAC Chemnitz GmbH
Zwickauer Str. 227
09119 Chemnitz
Deutschland
Tel.: +49 371 3377 – 0
E‑Mail: info@​gemac-​chemnitz.​de

Geschäftsführer: Tilo Rothkirch /​Robert Hermann

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Tony Nobst
mobilplus Systemhaus GmbH
Am Wüsteberg 3, D‑01723 Wilsdruff OT Kesselsdorf
+49 35204 270 350
datenschutzteam@​mobilplus.​it
www​.daten​schutz​-genie​.de

Allgemeines zur Datenverarbeitung

  1. Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Person (im Folgenden „betrof­fene Person“ bzw. Nutzer) beziehen; als iden­ti­fizier­bar wird eine natür­liche Person ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt, ins­beson­dere mit­tels Zuordnung zu ein­er Kennung wie einem Namen, zu ein­er Kennnummer, zu Standortdaten, zu ein­er Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren beson­deren Merkmalen iden­ti­fiziert wer­den kann, die Ausdruck der physis­chen, phys­i­ol­o­gis­chen, genetis­chen, psy­chis­chen, wirtschaftlichen, kul­turellen oder sozialen Identität dieser natür­lichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jed­er mit oder ohne Hilfe automa­tisiert­er Verfahren aus­ge­führten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst prak­tisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Daten in ein­er Weise, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ohne Hinzuziehung zusät­zlich­er Informationen nicht mehr ein­er spez­i­fis­chen betrof­fe­nen Person zuge­ord­net wer­den kön­nen, sofern diese zusät­zlichen Informationen geson­dert auf­be­wahrt wer­den und tech­nis­chen und organ­isatorischen Maßnahmen unter­liegen, die gewährleis­ten, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nicht ein­er iden­ti­fizierten oder iden­ti­fizier­baren natür­lichen Person zugewiesen werden;

„Profiling“ jede Art der automa­tisierten Verarbeitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Daten, die darin beste­ht, dass diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ver­wen­det wer­den, um bes­timmte per­sön­liche Aspekte, die sich auf eine natür­liche Person beziehen, zu bew­erten, ins­beson­dere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, per­sön­liche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natür­lichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;

Als „Verantwortlicher“ wird die natür­liche oder juris­tis­che Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten entschei­det, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natür­liche oder juris­tis­che Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die per­so­n­en­be­zo­gene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

„Einwilligung“ der betrof­fe­nen Person jede frei­willig für den bes­timmten Fall, in informiert­er Weise und unmissver­ständlich abgegebene Willensbekundung in Form ein­er Erklärung oder ein­er son­sti­gen ein­deuti­gen bestäti­gen­den Handlung, mit der die betrof­fene Person zu ver­ste­hen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ein­ver­standen ist;

„Aufsichtsbehörde“ eine von einem Mitgliedstaat gemäß Artikel 51 DSGVO ein­gerichtete unab­hängige staatliche Stelle;

„Gesundheitsdaten“ per­so­n­en­be­zo­gene Daten, die sich auf die kör­per­liche oder geistige Gesundheit ein­er natür­lichen Person, ein­schließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen;

„Dritter“ eine natür­liche oder juris­tis­che Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betrof­fe­nen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmit­tel­baren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu verarbeiten;

  1. Umfang der Verarbeitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Daten

Wir erheben und ver­wen­den per­so­n­en­be­zo­gene Daten unser­er Nutzer grund­sät­zlich nur, soweit dies zur Abwicklung unser­er Verträge erforder­lich ist. Nach Erfüllung der ver­traglichen Pflichten ver­ar­beit­en wir Daten nur nach erteil­ter Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung ein­er Einwilligung aus tat­säch­lichen Gründen nicht möglich ist oder die Verarbeitung der Daten durch geset­zliche Vorschriften ges­tat­tet ist.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge per­so­n­en­be­zo­gen­er Daten eine Einwilligung der betrof­fe­nen Person ein­holen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betrof­fene Person ist, erforder­lich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorver­traglich­er Maßnahmen erforder­lich sind.

Soweit eine Verarbeitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Daten zur Erfüllung ein­er rechtlichen Verpflichtung erforder­lich ist, der unser Unternehmen unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforder­lich und über­wiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erst­ge­nan­nte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  1. Datenlöschung und Speicherdauer

Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten der betrof­fe­nen Person wer­den gelöscht oder ges­per­rt, sobald der Zweck der Speicherung ent­fällt. Eine Speicherung kann darüber hin­aus erfol­gen, wenn dies durch den europäis­chen oder nationalen Gesetzgeber in union­srechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder son­sti­gen Vorschriften, denen der Verantwortliche unter­liegt, vorge­se­hen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfol­gt auch dann, wenn eine durch die genan­nten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weit­eren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Zum Schutz der Übertragung ver­traulich­er Inhalte, die Sie an uns über diese Website senden und aus Sicherheitsgründen, nutzt unsere Website eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website über­mit­teln, für Dritte nicht mitles­bar. Die Verschlüsselte Verbindung erken­nen Sie an der „https://“ Adresszeile oder an dem Schloss-Symbol Ihres Browsers.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Website erhebt und spe­ichert automa­tisch Informationen in Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automa­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Website,
  • die Website, von welch­er ein zugreifend­es System auf unsere Website gelangt (soge­nan­nte Referrer),
  • die Unterwebseiten, welche über ein zugreifend­es System auf unser­er Website anges­teuert werden,
  • das vom zugreifend­en System ver­wen­dete Betriebssystem,
  • ver­wen­de­ten Browsertypen und Versionen,
  • der Internet-Service-Provider des zugreifend­en Systems
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  • son­stige ähn­liche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere infor­ma­tion­stech­nol­o­gis­chen Systeme dienen.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Informationsquellen find­et nicht statt. Die Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Registrierung auf dieser Website

Zur Nutzung bes­timmter Funktionen kön­nen Sie sich auf unser­er Website reg­istri­eren. Die über­mit­tel­ten Daten dienen auss­chließlich zum Zwecke der Nutzung des jew­eili­gen Angebotes oder Dienstes. Bei der Registrierung abge­fragte Pflichtangaben sind voll­ständig anzugeben. Andernfalls wer­den wir die Registrierung ablehnen.

Im Falle wichtiger Änderungen, etwa aus tech­nis­chen Gründen, informieren wir Sie per E‑Mail. Die E‑Mail wird an die Adresse versendet, die bei der Registrierung angegeben wurde.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebe­nen Daten erfol­gt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bere­its erteil­ten Einwilligung ist jed­erzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine form­lose Mitteilung per E‑Mail. Die Rechtmäßigkeit der bere­its erfol­gten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Wir spe­ich­ern die bei der Registrierung erfassten Daten während des Zeitraums, den Sie auf unser­er Website reg­istri­ert sind. Ihren Daten wer­den gelöscht, soll­ten Sie Ihre Registrierung aufheben. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Kontaktformular

Die im Kontaktformular über­mit­tel­ten Daten spe­ich­ern wir zusam­men mit Ihren Kontaktdaten, um Ihre Anfrage bear­beit­et zu kön­nen oder um Ihre weit­eren Anliegen beant­worten zu kön­nen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne Ihre Einwilligung find­et nicht statt.

Die Grundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, der die Verarbeitung von Daten Aufgrund Ihrer Einwilligung ges­tat­tet. Sie kön­nen Ihre Einwilligung jed­erzeit ohne die Angabe von Gründen wider­rufen. Für den Widerruf genügt eine form­lose Mitteilung per E‑Mail. Die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfol­gten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die über das Kontaktformular über­mit­tel­ten Daten wer­den solange gespe­ichert, bis Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung wider­rufen oder keine Notwendigkeit zur Speicherung mehr beste­ht. Zwingende geset­zliche Bestimmungen oder Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen (per E‑Mail oder tele­fonisch) wer­den die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet.

Die Angaben der Nutzer kön­nen in unserem Customer-Relationship-Management System („CRM-System“) oder ver­gle­ich­bar­er Anfragenorganisation gespe­ichert werden.

Die Angaben des Nutzers wer­den solange gespe­ichert, bis Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung wider­rufen oder keine Notwendigkeit zur Speicherung mehr beste­ht. Zwingende geset­zliche Bestimmungen oder Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Audio- und Videokonferenzen

Für die Kommunikation mit unseren Kunden set­zen wir unter anderem Online-Konferenz-Tools ein. Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kom­mu­nizieren, wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten von uns erfasst und verarbeitet.

Die Konferenz-Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/​einsetzen (E‑Mail-Adresse und/​oder Ihre Telefonnummer). Ferner ver­ar­beit­en die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und son­stige „Kontextinformationen“ im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten).

Des Weiteren ver­ar­beit­en wir alle tech­nis­chen Daten, die zur Abwicklung der Online-Kommunikation erforder­lich sind. Dies umfasst ins­beson­dere IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und ‑ver­sion, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.

Sofern inner­halb des Tools Inhalte aus­ge­tauscht, hochge­laden oder in son­stiger Weise bere­it­gestellt wer­den, wer­den diese eben­falls auf den Servern der Tool-Anbieter gespe­ichert. Zu solchen Inhalten zählen ins­beson­dere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochge­ladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden.

Die unmit­tel­bar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten wer­den von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung wider­rufen oder der Zweck für die Datenspeicherung ent­fällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende geset­zliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Die Konferenz-Tools wer­den genutzt, um mit ange­hen­den oder beste­hen­den Vertragspartnern zu kom­mu­nizieren oder bes­timmte Leistungen gegenüber unseren Kunden anzu­bi­eten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der all­ge­meinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen (berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abge­fragt wurde, erfol­gt der Einsatz der betr­e­f­fend­en Tools auf Grundlage dieser Einwilligung; die Einwilligung ist jed­erzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

Cookies

Unsere Webseite ver­wen­det Cookies. Bei Cookies han­delt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespe­ichert wer­den. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Computersystem des Nutzers gespe­ichert wer­den. Dieser Cookie enthält eine charak­ter­is­tis­che Zeichenfolge, die eine ein­deutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. In den Cookies wer­den dabei fol­gende Daten gespe­ichert und übermittelt:

(1) Spracheinstellungen

(2) Artikel in einem Warenkorb

(3) Log-In-Informationen

Einige der von uns ver­wen­de­ten Cookies wer­den nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim näch­sten Besuch wiederzuerken­nen (per­sis­tente Cookies). Die Dauer der Speicherung kön­nen Sie der Übersicht in den Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers ent­nehmen. Sie kön­nen Ihren Browser so ein­stellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert wer­den und einzeln über deren Annahme entschei­den oder die Annahme von Cookies für bes­timmte Fälle oder generell ausschließen.

Sie kön­nen die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vol­lum­fänglich nutzen können.

Jeder Browser unter­schei­det sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen ver­wal­tet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welch­es Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können.

Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unser­er Website eingeschränkt sein

Matomo

Unsere Website ver­wen­det den Webanalysedienst Matomo. Matomo ist eine Open Source Lösung.

Matomo ver­wen­det “Cookies.” Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät spe­ichert und die eine Analyse der Website-Benutzung ermöglichen. Mittels Cookie erzeugte Informationen über die Benutzung unser­er Website wer­den auf unserem Server gespe­ichert. Vor der Speicherung erfol­gt eine Anonymisierung Ihrer IP-Adresse.

Cookies von Matomo verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie eine Löschung vornehmen.

Es erfol­gt keine Weitergabe der im Matomo-Cookie gespe­icherten Informationen über die Benutzung dieser Website. Das Setzen von Cookies durch Ihren Webbrowser ist ver­hin­der­bar. Einige Funktionen unser­er Website kön­nten dadurch jedoch eingeschränkt werden.

Das Setzen von Matomo-Cookies erfol­gt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung). Ein Widerruf Ihrer bere­its erteil­ten Einwilligung ist jed­erzeit möglich. In der Vergangenheit liegende Datenverarbeitungsvorgänge bleiben bei einem Widerruf wirksam.

Verwaltung der Einwilligungen: https://​gemac​-acad​e​my​.com/​d​e​/​c​o​o​k​i​e​-​r​i​c​h​t​l​i​n​i​e​-​eu/

PayPal

Unsere Website ermöglicht die Bezahlung via PayPal. Anbieter des Bezahldienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22 – 24 Boulevard Royal, L‑2449 Luxembourg.

Wenn Sie mit PayPal bezahlen, erfol­gt eine Übermittlung der von Ihnen eingegebe­nen Zahlungsdaten an PayPal. Einzelheiten find­en Sie in der Datenschutzerklärung von PayPal unter: https://​www​.pay​pal​.com/​m​y​a​c​c​o​u​n​t​/​p​r​i​v​a​c​y​/​p​r​i​v​a​c​y​hub

Die Übermittlung Ihrer Daten an PayPal erfol­gt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Ein Widerruf Ihrer bere­its erteil­ten Einwilligung ist jed­erzeit möglich. In der Vergangenheit liegende Datenverarbeitungsvorgänge bleiben bei einem Widerruf wirksam.

Stripe

Unsere Website ermöglicht die Bezahlung via Stripe. Anbieter des Bezahldienstes ist die Stripe, Inc., 510 Townsend Street, San Francisco, CA 94103, USA.

Wenn Sie mit Stripe bezahlen, erfol­gt eine Übermittlung der von Ihnen eingegebe­nen Zahlungsdaten an Stripe. Einzelheiten find­en Sie in der Datenschutzerklärung von Stripe unter: https://​stripe​.com/​d​e​/​p​r​i​v​a​c​y​#​t​r​a​n​s​l​a​t​ion

Stripe ver­wen­det Cookies, um damit Betrug vorzubeu­gen. Dies ist Notwendig und stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät spe­ichert. Cookies von Stripe verbleiben auf Ihrem Endgerät bis Sie eine Löschung vornehmen.

Die Übermittlung Ihrer Daten an Stripe erfol­gt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Ein Widerruf Ihrer bere­its erteil­ten Einwilligung ist jed­erzeit möglich. In der Vergangenheit liegende Datenverarbeitungsvorgänge bleiben bei einem Widerruf wirksam.

Verwendung von Scriptbibliotheken (Font Awesome)

Unsere Website nutzt zur ein­heitlichen Darstellung von Schriftarten so genan­nte Web Fonts, die von Fonticons, Inc. bere­it­gestellt wer­den. Beim Aufruf ein­er Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten kor­rekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­dete Browser Verbindung zu den Servern von Fonticons, Inc. aufnehmen. Hierdurch erlangt Fonticons, Inc. Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Web Fonts erfol­gt im Interesse ein­er ein­heitlichen und ansprechen­den Darstellung unser­er Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Weitere Informationen zu Font Awesome find­en Sie unter https://​fontawe​some​.com/​h​elp und in der Datenschutzerklärung von Fonticons, Inc.: https://​fontawe​some​.com/​p​r​i​v​acy.

Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu ver­lan­gen, ob die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­beit­et werden. 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu ver­lan­gen, wenn eine der fol­gen­den Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten wird von der betrof­fe­nen Person bestrit­ten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrecht­mäßig, die betrof­fene Person lehnt die Löschung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ab und ver­langt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betrof­fene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betrof­fene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ein­gelegt und es ste­ht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betrof­fe­nen Person überwiegen.

Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht jed­erzeit gegen die Verarbeitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfol­gt, Widerspruch einzule­gen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ver­ar­beit­et Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, er kann zwin­gende schutzwürdi­ge Gründe für die Verarbeitung nach­weisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betrof­fe­nen Person über­wiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet der Verantwortliche per­so­n­en­be­zo­gene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betrof­fene Person das Recht, jed­erzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zum Zwecke der­ar­tiger Werbung einzule­gen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solch­er Direktwerbung in Verbindung ste­ht. Widerspricht die betrof­fene Person gegenüber dem Verantwortlichen der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird der Verantwortliche die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betrof­fene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer beson­deren Situation ergeben, gegen die sie betr­e­f­fende Verarbeitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Daten, die bei dem Verantwortlichen zu wis­senschaftlichen oder his­torischen Forschungszwecken oder zu sta­tis­tis­chen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfol­gen, Widerspruch einzule­gen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung ein­er im öffentlichen Interesse liegen­den Aufgabe erforderlich.

Der betrof­fe­nen Person ste­ht es fern­er frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/​58/​EG, ihr Widerspruchsrecht mit­tels automa­tisiert­er Verfahren auszuüben, bei denen tech­nis­che Spezifikationen ver­wen­det werden.

Recht auf Beschwerde bei der zuständi­gen Aufsichtsbehörde

Im Falle eines daten­schutzrechtlichen Verstoßes ste­ht Ihnen als Betroffener ein Beschwerderecht bei der zuständi­gen Aufsichtsbehörde zu.Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich daten­schutzrechtlich­er Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befind­et. Der fol­gende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bere­it: https://​www​.bfdi​.bund​.de/​D​E​/​I​n​f​o​t​h​e​k​/​A​n​s​c​h​r​i​f​t​e​n​_​L​i​n​k​s​/​a​n​s​c​h​r​i​f​t​e​n​_​l​i​n​k​s​-​n​o​d​e​.​h​tml.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten an sich oder an Dritte aushändi­gen zu lassen, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automa­tisiert ver­ar­beit­en. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfol­gt in einem maschi­nen­les­baren Format. Sofern Sie ver­lan­gen, die Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen zu über­tra­gen, erfol­gt dies nur, soweit es tech­nisch mach­bar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung

Sie haben im Rahmen der gel­tenden geset­zlichen Bestimmungen das Recht auf unent­geltliche Auskunft über Ihre gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, die Herkunft der Daten, den Zweck der Verarbeitung, deren Empfänger und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung dieser Daten.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Vorgänge der Datenverarbeitung sind nur mit Ihrer aus­drück­lichen Einwilligung möglich. Ein Widerruf Ihrer bere­its erteil­ten Einwilligung ist jed­erzeit möglich. Dafür genügt eine form­lose Mitteilung per E‑Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfol­gten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Automatisierte Entscheidungen ein­schließlich Profiling

Sie haben das Recht nicht ein­er auss­chließlich auf ein­er automa­tisierten Verarbeitung — ein­schließlich Profiling — beruhen­den Entscheidung unter­wor­fen zu wer­den, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung ent­fal­tet oder Sie in ähn­lich­er Weise erhe­blich beein­trächtigt, sofern die Entscheidung:

  • nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwis­chen der betrof­fe­nen Person und dem Verantwortlichen erforder­lich ist, oder
  • auf­grund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unter­liegt, zuläs­sig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betrof­fe­nen Person enthal­ten oder
  • mit aus­drück­lich­er Einwilligung der betrof­fe­nen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwis­chen der betrof­fe­nen Person und dem Verantwortlichen erforder­lich oder erfol­gt sie mit aus­drück­lich­er Einwilligung der betrof­fe­nen Person, trifft der für die Verarbeitung Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betrof­fe­nen Person zu wahren, wozu min­destens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens ein­er Person seit­ens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eige­nen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Fragen zum Datenschutz

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E‑Mail oder wen­den Sie sich direkt an uns (Kontaktdaten siehe oben).